Wer beim Sport Fett verbrennen und abnehmen möchte, dem wurde in der Vergangenheit empfohlen in aeroben Bereich zu trainieren, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Beim Joggen oder beim Training an Geräten im Fitnessstudio mag das auch relativ einfach funktionieren. Spätestens jedoch, wenn Du mit Hiit anfängst oder auch beim Mountainbike fahren wirst Du feststellen, dass der aerobe Bereich nicht immer zu halten ist. Das ist auch gar nicht weiter schlimm, im Gegenteil. Nach neuesten Erkenntnissen findet auch hier wieder das klassische Pareto Prinzip Anwendung. 80 % der Leistung sollte im aeroben Bereich passieren, 20 % im anaeroben.

Wie finde ich den aeroben und anaeroben Bereich heraus?

Um den aeroeben sowie anaeroben Trainingsbereich genau herauszufinden, macht es Sinn, sich beim Doc mit einem Leistungscheck untersuchen zu lassen, um genau definieren zu können, in welchen Bereichen der Körper wie reagiert. Danach kannst Du alle Workouts mit einer Pulsuhr und Brustgurt durchführen, um verlässliche Ergebnisse zu bekommen. Die Schwelle liegt ungefähr bei 65 % der max. Herzfrequenz. Als Faustformel und für die meisten Anwendungen vollkommen ausreichend kannst Du kontrollieren, ob Du während des Trainings noch entspannt sprechen kannst. Sollte das der Fall sein trainierst Du im aeroben Bereich. Alles, was darüber hinaus geht, wird anaerob.

Was passiert da genau?

Stark vereinfacht gesagt, werden bei der aeroben Fettverbrennung Nährstoffe für die Energiegewinnung verbrannt. Daher auch immer der Bezug auf das Thema abnehmen. Bei anaeroben Training benötigt der Körper in kürzester Zeit mehr Energie. Der Körper wandelt jetzt die bösen Kohlenhydrate durch Milchsäuregärung in Energie um, und zwar ohne Sauerstoff, wobei auch Laktat anfällt. Bei längerem Training mit immer größer werdenden Intensität, verschiebt sich die Schwelle von aerob zu anaerob. Du merkst es auch daran, dass Du schneller und stärker wirst.

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.