Das ultimative Ziel jeder Diät ist die Fettverbrennung. Aber wer wirklich sein Hüftgold wirksam schwinden lassen will, der muss auch Sport mit in die Formel aufnehmen. Denn wer von seinem Stoffwechsel her dazu neigt, schnell Masse anzulagern, der verliert leider auch nur sehr langsam Fett, wenn er ohne Sport die Kalorienzufuhr reduziert.

Sie werden schnell pummelig?

Aber es gibt gute Nachrichten für alle, die schnell pummelig werden. Im Fitness Sport nennt man diesen Stoffwechseltyp Softgainer. Denn sie bauen neben Fett auch genauso schnell Muskeln auf, wenn Sie mit Gewichten trainieren. Und keine Angst liebe Damen, Muskeln sehen auch bei Ihnen immer schlaff und schlank aus. Denn nur Fett macht dicke Arme und für die maskulinen Muskelpakete fehlen Ihnen ohne Doping einfach das Testosteron. Die gute Nachricht, wer mehr Muskeln hat, verbrennt auch mehr Fett und bleibt automatisch schlanker. Und als erwiesener pummeliger Softgainer gewinnen Sie viel schneller Muskeln als die dürren Hardgainer. Die Frau des ehemaligen US Präsidenten setzte in den letzten Jahren diesen neuen Schönheitstrend Krafttraining. Straffe trainierte Oberarme anstatt schlaff winkender Chicken wings. Krafttraining als der wahre Fatburner. Aber Achtung! Schlaffes und faltiges Bindegewebe kann durchaus als Folge von Diäten auftreten. Denn da wo vor der Diät Fettpolster waren, hängt danach ein leerer schlaffer Hautbeutel herunter oder es treten sogar Schwangerschaftsstreifen auf. Wer seinem Körper bei Diäten nicht nur Kalorien, sondern auch wichtige Mikronährstoffe vorenthält, der hat damit besonders zu kämpfen.


Ausgewogene Ernährung mit Zink und Mangan

Die Spurenelemente Zink und Mangan tragen nämlich zur Erhaltung eines normalen Bindegewebes bei. Und die schlaff herunterhängende Haut ist Bindegewebe, das der Entwicklung hinterher hinkt. Deshalb machen Nulldiäten eben nicht nur dünn, sondern auch älter. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Rohkost versorgt den Körper mit Mineralien und Spurenelementen. Wer dann im Rahmen einer Diät jeden Tag eine oder zwei Mahlzeiten auslässt, der sollte besonders darauf achten, einen zugelassenen vollwertigen Mahlzeitersatz zu verwenden. Nur diese liefern wirklich alle Vitamine, essenziellen Fette, Spurenelemente und Mineralien. Sonst sieht er im wahrsten Sinne des Wortes alt aus. Mit vielen Nahrungsergänzungen runden Sie zusätzlich Calcium Vitamin D, C und Magnesium ab.

Abnehmen mit Shakes

Abnehmen mit Shakes – was viele Hersteller von eiweißhaltigen „Abnehm-Shakes“ aller Couleur verschweigen: Zur normalen Funktion unseres Energiestoffwechsels tragen besonders diese Mikronährstoffe bei: Calcium, Magnesium, Mangan, Kupfer, Eisen, Jod, Zink. Gerade das Zink trägt bei zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen wie Fett und Kohlenhydraten. Die Versorgung mit diesen Stoffen ist also neben Sport und der Kalorienreduktion ein essenzieller Bestandteil jeder langfristig gesunden und funktionierenden Diät. Abnehmen mit Shakes sollte daher genau geprüft werden.

Weitere interessante Artikel auf sportguide365.de

Die richtigen Laufschuhe für Dein Training

So trainierst Du zu Hause und unterwegs

So baust Du mehr Muskeln auf

Fitnessstudio oder Outdoortraining

Jetzt noch zur Bikinifigur

Mountainbike Touren im Kellerwald

Motivation zum Joggen

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.