Tagebücher sind nur was für heranwachsende Jugendliche? Wohl kaum – gucken Sie doch einfach mal in ein Läufertagebuch. Dadurch kann sich jeder Läufer, ob Anfänger oder Profi Motivation zum Joggen holen. Heute bin ich 6 Kilometer in 4 Minuten gelaufen, die Standardrunde unten am Fluss. Ein entspannter Run, das Wetter war angenehm, ich habe mich hervorragend gefühlt, trotz meiner kleinen Sünde kurz zuvor. Es gab eine Portion Pommes mit Mayo.

Lauftagebuch

So könnte ein Lauftagebuch aussehen, ist aber nicht zwingend erforderlich. Wie auch immer die Formulierung aussieht: Ein solches Protokoll ist eine optimale Kontrolle für Läufer, die sich etwas besser organisieren wollen und Motivation zum Joggen suchen. Optimal für Profis, die Wettkämpfe bestreiten und sich eventuell auf einen Halbmarathon vorbereiten. Aber auch Neulingen ist es eine große Hilfe: Sie dokumentieren ihre Fortschritte und haben somit eine klare Übersicht über ihr Trainingspensum. Anhand Ihrer Aufzeichnung von Puls, Befinden und anderen Kriterien können Sie Ihre Performance auswerten und Fragen beantworten wie: „Wieso bin ich heute nicht so fit? Oder „Was habe ich früher gemacht“ und „Was könnte ich verbessern? Ein Lauftagebuch muss nicht gleichgestellt werden mit nervigem Geschreibe. Genau umgedreht: Betrachten Sie es als ständigen Trainingspartner, der Ihnen die Möglichkeit gibt, kritisch die eigene Leistung zu reflektieren. Wunderbar eignet sich ein Lauftagebuch zudem als Motivation zum Joggen. Allein der Gang in den Laden mit der Absicht einen Block zu kaufen, verstärkt die Motivation “Ich fange jetzt richtig an zu joggen und bin super motiviert.“ Ihr innerer Schweinehund hat dann kaum noch eine Chance, Sie von Ihrer Motivation abzuhalten. Die üblichen Ausreden wie zu kalt, Regenwetter oder zu dunkel, die Ihrer Motivation sonst im Wege gestanden haben, zählen dann nicht mehr. Steht das Lauftagebuch erst einmal, gibt es für die Motivation keine Grenzen mehr.

Lauftagebuch führen

Es gibt viele Methoden, um ein Lauftagebuch zu führen und sich dadurch Motivation zum Joggen zu holen. Die einfachste Variante ist, die wichtigsten Punkte handschriftlich auf einem Blatt Papier zu erfassen. Das ist gerade für Anfänger ratsam, die nur wenige Kriterien aufschreiben müssen. Die Basics sind Zeit, Datum, Training, Kilometer, Puls, Gewicht und das persönliche Empfinden. Computerfreunde können ihr Pensum auch mit einer simplen Tabellenkalkulation notieren. Mit einem Mausklick werden die Kilometer automatisch addiert, einzelne Einträge lassen sich farblich hervorheben. Für High Tech Fans gibt es im Internet verschiedene Möglichkeiten. Diese sind oft von Läufern für Läufer entwickelt und in der Regel kostenlos. Sie können sich diese aus dem Netz runterladen oder schieben sich die komplette Software auf Ihren Rechner. In der Regel geht das auch ganz flott und oft bieten diese auch zusätzliche Optionen an wie Temperatur, Bodenbeschaffenheit, Tageszeit, Schuhe, Wetter, Gelände oder Ruhepuls. Zusätzlich können Sie Statistiken erstellen, oder Diagramme auswerfen. Grenzen gibt es sicher keine, sich Motivation zum Joggen zu holen. Wie detailliert Sie das Training dokumentieren, bleibt jedem selber überlassen. Wenn das Lauftagebuch erst mal steht, macht es auch sehr viel Spaß in der Vergangenheit zu blättern, was Sie zusätzlich noch mal motivieren wird. Gucken Sie mal wie lange Sie letztes Jahr noch für Ihre Standardstrecke benötigt haben und wie es jetzt aussieht. Haben Sie an Geschwindigkeit zugelegt? Fühlen Sie sich persönlich fitter und ausgeglichener? Vielleicht haben Sie ja auch Ihr Gewicht reduziert.

Das nächste Etappenziel ist der Halbmarathon?

Kein Problem! Schauen Sie einfach nach, wie lange sie in der Vergangenheit für welches Ziel trainiert haben, dann ist für Sie auch sehr genau absehbar, wie Sie für den Halbmarathon trainieren müssen. Nutzen Sie das Know How um Ihren Halbmarathon zu optimieren. Und noch was – rechnen Sie doch mal die insgesamt pro Jahr gelaufenen Kilometer zusammen. Sie werden staunen, wie sie das motivieren wird, bzw. wie viel Motivation zum Joggen noch dazu kommen wird.

Weitere Interessante Themen bei Sportguide365.de

Richtig Joggen

Mountainbike fahren

Schwimmen online lernen

Ausdauer

Ernährung

Krafttraining

Pilates Online Kurse

Weitere interessante Artikel auf sportguide365.de

Die richtigen Laufschuhe für Dein Training

So trainierst Du zu Hause und unterwegs

So baust Du mehr Muskeln auf

Fitnessstudio oder Outdoortraining

Jetzt noch zur Bikinifigur

Mountainbike Touren im Kellerwald

Motivation zum Joggen

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.