Starker Auftritt und eine positive Ausstrahlung.
unsplash.com Alora Griffiths

Wer Sport treibt hat in der Regel ein höheres Selbstbewusstsein. Doch woran liegt das? Wir wollen diesem Thema etwas auf den Grund gehen.

Starker Körper, starker Auftritt

Wer regelmässig mit Hanteln trainiert, Liegestütze und Kniebeugen durchführt, baut sich eine starke Muskulatur auf, die Dir zum einen eine selbstbewusstere Haltung gibt, zum anderen wirkst Du dominanter. Gerade wer starken Stress hat, egal ob beruflich bedingt oder durch andere Themen knickt schnell ein, wenn der Rücken nicht trainiert ist. Wer hingegen mit breiten Schultern auftritt, steht quasi wie ein Fels in der Brandung. Alleine beim Händedruck wird das Selbstbewusstsein gespiegelt. Ein fester Handschlag mit einer positiven Ausstrahlung lässt Ärger einfach im Keim ersticken. Wer hingegen mit gesenktem Haupt auftritt, unter sich guckt und obendrein noch über einen schwachen Händedruck verfügt, wirkt in der Außendarstellung alles andere als selbstbewusst.

Liebe Deinen Körper

Wer sich selber nicht liebt, kann auch anderen keine Liebe geben. Sei stolz auf Dich! Trainiere hart und trau Dich wieder ein kurzes T-Shirt oder eine Shorts zu tragen, wenn Du Schultern, Arme und Oberschenkel trainiert hast. Erstelle Dir auch einen Trainingsplan für den Sixpack und ziehe diesen kontinuierlich durch. Setz Dir Ziele und sei nicht neidisch auf andere. Mag sein, dass dem ein oder anderen schon etwas mehr Muskeln mit in die Wiege gelegt wurden, das hilft Dir aber nicht weiter. Du kannst es auch schaffen, Du musst es nur wollen. Die ersten Trainingserfolge werden Dir auch zu mehr Motivation verhelfen.

Mit Erfolgserlebnissen zu mehr Selbstbewusstsein

Wer regelmäßig trainiert und seine Ziele verfolgt, zeigt, dass er sich motivieren kann. Das gilt nicht nur für den reinen Sport, sondern lehrt auch für alle Bereiche im Leben. Wer einmal gelernt hat, den sogenannten inneren Schweinehund zu überwinden und Erfolge zu erzielen, kann das für alle Lebensbereiche umsetzen, nicht nur für den Sport. Erfolg kann auch heißen, bessere Chancen beim anderen Geschlecht. Das gilt übrigens für Männer und für Frauen.

Stress abbauen

Auch erfolgreiche Leute haben Stress. Nach außen sieht man es ihnen oftmals nicht an. Das liegt aber nicht daran, dass sie keinen haben, sondern, dass sie besser damit umgehen können. Wer regelmäßig auf dem Mountainbike sitzt oder Pilates Kurse besucht, kann schneller abschalten. Zieh Dir also öfter mal Deine Laufschuhe an und geh eine Runde joggen. Das hilft Dir beim runterkommen, und zwar nicht nur, wenn Du mal wieder geärgert wurdest. Schaffe Dir ein ausgeglichenes Umfeld, in dem sich überwiegend positiv denkende Leute befinden.

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.