Hanteltraining ist eines der effektivsten Übungen für den Muskelaufbau. Aufgrund der variablen Gestaltung der Gewichte ist Hanteltraining ein Workout, das Du als Anfänger genauso durchführen kannst, wie als Profi. Oftmals ist es auch der erste Schritt nach dem Workout an geführten Geräten mit individuellem Muskelaufbau weiter zu machen. Hanteltraining kannst Du im Fitnessstudio genauso durchführen wie zu Hause.

So fängst Du an mit Hanteltraining

Achte am Anfang von Deinem Hanteltraining darauf, dass Du die Gewichte nicht zu schwer wählst. Wenn Du Hanteln für zu Hause kaufst, macht es Sinn, dass Du Dir das nötige Zubehör ebenfalls besorgst. Im Einzelnen wären das zwei Kurzhanteln, eine Langhantel und eine Hantelbank. Optional macht auch eine Sportmatte Sinn, aber die wirst Du ohnehin schon haben. Am besten kaufst Du die Kurzhantel vom gleichen Hersteller und Ausführung, wie die Langhantel, dann kannst Du die Gewichte untereinander austauschen. Am sichersten für Dein Hanteltraining sind Hanteln, an denen Du die Gewichte mit einem Schraubverschluss sicherst. Achte beim Hanteltraining auch auf eiweißreiche Ernährung.

Hanteltraining für Dein Ganzköpertraining

Du kannst das Hanteltraining gezielt für einzelne Muskelgruppen einsetzen, solltest aber als Zielsetzung in Summe ein Ganzkörpertraining haben. Du kannst die folgenden Regionen ansprechen:

  • Hanteltraining für Bauch, Beine, Po
  • Hanteltraining für Oberarme (Bizeps und Trizeps)
  • Hanteltraining fürUnterarme
  • Hanteltraining für Oberkörper
  • Hanteltraining für Schultern
  • Hanteltraining für Brust

Hanteltraining für Deinen Bizeps

Nimm beide Kurzhanteln in die Hand. Die Handinnenseite zeigt nach vorne. Führe jetzt die Hanteln langsam nach oben in Richtung der Schultern. Optional kannst Du in der obersten Position 1 – 2 Sekunden verweilen, bis Du die Hanteln wieder absenkst. Jetzt aber erstmal viel Spaße bei Deinem Hanteltraining.