Joggen ist nicht nur als Einzelsportart interessant, sondern auch als Ergänzung zum Alltag und zu anderen Sportarten.
unsplash.com Matthew LeJune

Regelmässiges joggen ist ein wertvoller Beitrag das Herz-Kreislaufsystem bei Laune zu halten. Wer an joggen denkt, hat meist eiserne Kämpfer vor Augen, die hart für ihren Marathon trainieren. Das kann sicher ein Ziel sein, allerdings bringt regelmässiges Lauftraining wesentlich mehr.

Joggen zur Regeneration

Viele von uns üben eine überwiegend sitzende Tätigkeit aus. Rückenschmerzen und krankheitsbedingte Ausfälle wie zum Beispiel Bandscheibenvorfall können langfristig die Folge sein. Mitunter auch irreparable Schäden. Wer also prophylaktisch mit Krafttraining und Bewegung vorsorgt, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Durch die Anregung des Herz- Kreislaufsystems wird zusätzlich die Konzentration gefördert, was ein weiterer Pluspunkt für den Job und Alltag ist. Darüber hinaus ist joggen ein wertvoller Baustein für das Gewichtsmanagement, da der Stoffwechsel angeregt wird.

Wie oft sollte ich joggen

Wenn Du anfängst mit Joggen, versuche mal 2 Einheiten in der Woche hinzubekommen. Stress Dich nicht 10 Minuten reichen für den Anfang. Steigere Dich dann auf 20, 30 und zuletzt 60 Minuten. 2 x die Woche 60 Minuten sind als Ergänzung zu anderen Sportarten vollkommen ausreichend. Ab einer 30 Minuten Einheit kommen Kreislauf und Puls richtig in Schwung. Übertreib es nicht und lauf zu schnell los. Du wirst es mit Seitenstichen gedankt bekommen. Du solltest die Atmung im Griff haben und immer noch mit einem Laufpartner sprechen können, ohne dass Dir die Luft wegbleibt. Vergesse auch Stretching und aufwärmen.

Joggen als Ergänzung zum Kraftsport

Wer beispielsweise mit Hanteltraining Muskeln aufbauen möchte setzt sicherlich andere Akzente als ein Marathonläufer. Allerdings werden die Muskeln auch eher sichtbar, wenn keine Fettschicht mehr vorhanden ist. Jogger sind hier im Vorteil, da durch regelmäßiges joggen Fett abgebaut und die Ausdauer gefördert wird.

Ausstattung für das Joggen

Wer joggen als Ergänzung mit aufnehmen möchte braucht keine große Ausstattung wie zum Beispiel Hanteln oder Hantelbank. Ein gutes Paar Joggingschuhe und eine Trainingshose reichen vollkommen aus. Achte bei der Auswahl der Laufschuhe unbedingt darauf, dass sie auch zu Deinem Fuß passen. Laufschuhe müssen nicht teuer sein, zwischen 60 und unter 100 € findest Du sehr hochwertige Qualität am Markt. Auch die Zeiteinteilung ist für Jogger relativ simpel. Du benötigst inkl. Umziehen und duschen maximal 1 bis 1,5 Stunden für das Workout und kannst es damit im Grunde täglich in Deinen Alltag einbauen.

Falls Du mal keine Lust zum Joggen hast

Egal, ob Du im Fitnessstudio an der Langhantel arbeitest oder im Wald joggen gehst, Abwechslung ist eines der wichtigsten Elemente beim Sport. Wenn Du also mal keine Motivation zum Joggen findest, kannst Du Dich auch auf Dein Mountainbike setzen und eine Tour durch den Wald drehen eine Hiit (High Intension Intervall) Einheit auf der Sportmatte durchziehen oder vielleicht auch mal schwimmen gehen.

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.