Du bist hoch motiviert und willst jetzt durchstarten mit Deinen Workouts zu besserer Performance und Leistung. Weißt aber nicht, ob Du im Fitnessstudio oder Outdoor trainieren sollst? Wir geben Dir etwas mehr Aufschluss.

Trainieren im Fitnessstudio

Das Trainieren im Fitnessstudio hat den gravierenden Vorteil, dass Du zu jeder Jahreszeit trainieren kannst. Es ist egal, ob es regnet und stürmt oder ob es einfach nur dunkel draußen ist. Im Fitnessstudio kannst Du jederzeit trainieren, zumindest wenn Du einem der Discounter gehst, die 24/7 offen haben. Ein weiterer Vorteil beim Trainieren im Fitnessstudio ist, dass Du im Grunde alle Möglichkeiten hast. Beim Krafttraining kannst Du wählen zwischen geführten Geräten und freiem Hanteltraining. Gute Studios bieten auch die Möglichkeit, sich mit Energie Drinks oder Eiweißriegeln zu versorgen. Oftmals werden auch Kurse wie zum Beispiel Pilates Kurse angeboten, die es Dir ermöglichen in der Gruppe zu trainieren. Auch helfen Dir Kurse etwas in Sachen Motivation und Zeitplan. Beim Ausdauertraining im Kardiobereich ist es ähnlich. Du kannst das Laufband genauso nutzen, wie den Crosstrainer oder das Liegefahrrad. Du solltest die verschiedenen Möglichkeiten auch nutzen, um Abwechslung in Dein Training zu bekommen.

Outdoor Workouts

Wenn Du draußen trainierst, ist das natürlich eine ganz andere Nummer. Wenn Du im ländlichen Bereich wohnst, tankst Du einfach noch mal mehr Energie und bekommst den Kopf frei von Deinen alltags Themen. Ein großer Vorteil ist, dass Du nicht viel brauchst. Zieh Dir zum Joggen einfach Deine Laufschuhe an und leg los. Beim Fahrradfahren genauso, egal ob Du Mountainbike fahren als Disziplin bevorzugst oder Rennrad. Du kannst gleich loslegen und benötigst keine Anfahrt. Wenn Du ein Krafttraining in Dein Workout mit einbauen möchtest, dann mache unterwegs beim Joggen beispielsweise einfach ein paar Liegestütze oder Situps. Zur Ergänzung macht es durchaus auch Sinn, sich ein paar Hanteln für zu Hause zu besorgen. Auch das Schwimmen im Badesee ist nochmal eine ganz andere Qualität als das Hallenbad im Winter.

Fazit

Sicher gibt es kein gut oder schlecht. Das Fitnessstudio hat genauso seine Vorteile, wie das Workout an der frischen Luft. Letztlich ist es Geschmackssache. Es sei aber auch dazu gesagt, dass das eine das andere auch nicht ausschließt. Nutze am besten das Fitnessstudio in der dunklen Jahreszeit und ab Frühjahr geht es dann wieder raus an die frische Luft. Das bringt Dir die größtmögliche Abwechslung in Dein Training und Du bist das ganze Jahr aktiv.

Weitere interessante Artikel auf sportguide365.de

Die richtigen Laufschuhe für Dein Training

So trainierst Du zu Hause und unterwegs

So baust Du mehr Muskeln auf

Fitnessstudio oder Outdoortraining

Jetzt noch zur Bikinifigur

Mountainbike Touren im Kellerwald

Motivation zum Joggen

Folge uns auf social media
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.