Der Triathlon ist eine der Königsdisziplinen, da die Kombination aus 3 Ausdauersportarten alles abverlangt und den Körper jedes Mal auf eine neue Herausforderung einstellt. Wer den Triathlon im Fokus hat, muss vielseitig trainieren. Wir geben einige Tipps für alle, die mit dem Triathlon anfangen möchte. Wie ist der Triathlon aufgebaut?

Disziplin 1 Triathlon – Schwimmen

Los geht es bei jedem Triathlon mit dem Schwimmen. Beim Schwimmtraining solltest Du auf jeden Fall auf Geschwindigkeit trainieren und auf Kraulen setzen. Mit Brustschwimmen wirst Du sicher nicht im vorderen Mittel mit schwimmen und ordentlich Zeit verlieren, die im Nachgang durch Joggen und Radfahren kaum noch einzuholen sind.

Disziplin 2 Triathlon – Radfahren

Beim Radfahren ist neben dem Training auch das Material gefragt. Es muss nicht unbedingt ein teures Fahrrad sein, aber auf jeden Fall ein Rennrad oder ein spezielles Triathlon Bike. Letzteres unterscheidet sich nochmal durch den Lenker und Aufbau. Ein Trekkingrad oder Mountainbike ist nicht zu empfehlen, da es sich beim Untergrund um reine Teerstraßen handelt und die Reifen und der Lenker nicht windschnittig genug sind.

Disziplin 3 Triathlon – Joggen

Joggen, die dritte und letzte Disziplin des Triathlons ist noch mal eiserner Wille gefragt. Die Beine kommen jetzt ans Limit und Du wirst merken, dass die Kraft ausgeht. Hier solltest Du auf jeden Fall Laufschuhe wählen, die zu Deinem Fuß passen. Lass Dich also vorher in einem Fachgeschäft beraten. Falsche Laufschuhe sind nicht nur unbequem, sie können auch Gelenk- und Rückenschmerzen verursachen. Preislich sollten sie nicht unter 60 € liegen.

Welche Arten gibt es beim Triathlon?

Der kleine Triathlon, auch Volkstriathlon genannt ist für Einsteiger gedacht, die sich an das Thema ran arbeiten möchten. Die Anforderungen sind 750 m schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km laufen. Immer noch Anspruch genug, aber sicher für jeden, der regelmäßig trainiert zu schaffen. Profis machen bei diesem Triathlon oftmals als Training mit oder um entsprechend gute Zeiten zu absolvieren. Bei der Triathlon Kurzdistanz ist die Anforderung schon doppelt so hoch. 1.500 m schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km laufen. Das erfordert schon ein etwas mehr Training und ist vor allem auch ohne nicht zu empfehlen. Bei der Triathlon Langdistanz, die auch als Iron Man bekannt ist, werden 3.800 m geschwommen, 180 km Rad gefahren und mit 42 km noch ein Marathon gelaufen. Diese Triathlon Disziplin ist definitiv ausschließlich für Profis.

Wie bereite ich mich auf den Triathlon vor?

Die Vorbereitung auf den Triathlon ist das A und O. Ohne wird es nicht funktionieren. Du solltest jede einzelne Disziplin auf jeden Fall schon einmal autark absolviert haben. Zusätzlich solltest Du als Ergänzung etwas Krafttraining mit einbauen. Hanteltraining beispielsweise eignet sich ergänzend sehr gut. Oberschenkel trainieren solltest Du auf jeden Fall, da sie in jeder Disziplin gefragt sind. Hierfür eignen sich zum Beispiel klassische Kniebeugen. Viel Spaß beim Triathlon!